Die bekanntesten

Tattoo Styles in der Übersicht

Eine Auswahl der bekanntesten Tattoo Styles

Beim Tätowieren gibt es die unterschiedlichsten Stilrichtung und es kommen auch ständig neue dazu. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Wir stellen euch hier einige der bekanntesten Styles kurz vor. Es sind sehr alte und ganz moderne Stilrichtung in unsere Auswahl gekommen.

Diese skizzenhaften Sketchy Tattoos, bieten unglaublich viele Facetten, fordern aber gleichzeitig nach einem entsprechenden Spezialisten. Die farbige Ausschmückung eines Tattoos mit dem Effekt von Wasserfarben (Watercolor, Aquarell) ist auch unter der Haut möglich.

Klein aber fein

Small Tattoos, Schriften

Kleine Tattoos für jedermann, ob als Lückenfüller oder erstes Tattoo. Diese kleinen Motive sind in den unterschiedlichsten Stilrichtungen umsetzbar. Schriften sind Worte, Texte, Buchstaben egal in welcher Sprache, wir bringen es unter eure Haut.

Perfekte Umsetzung einer Fotografie auf deiner Haut. Die realistische Umsetzung der Motive ohne Outlines in Farbe oder Black and Grey. Die Tätowierung zeichnet sich durch weiche Übergänge und sanft verlaufende Schattierungen aus.

aus alt mach neu

Cover Up Tattoos

Wir lassen Dein altes ungeliebtes Tattoo verschwinden und covern es mit einem neuen Motiv. Für das beste Ergebnis ist die Zusammenarbeit mit dem Tätowierer wichtig, da leider nicht immer alles möglich ist.

Die Schönheit dieser Tätowierungen ergibt sich aus den harmonisch gesetzten Punkten oder Linien und der Balance zwischen Haut und Tattoo.

Mandalas beinhalten oft florale Elemente oder Motive aus der Tierwelt. In manchen Tätowierungen erkennt man Muster, die an traditionelle Henna Bemalungen erinnern. Diese Art von Tattoos kann man in Linework, Dotwork oder einer Kombination aus beidem tätowieren.

Tattoos mit tradition

Asia, Japan Style Tattoos

Im japanischen Stil gestochene Tätowierungen beeindrucken vor allem durch kräftige Outlines, satte Farben und weichen Schattierungen.

Asiatische Tattoos haben eine lange Tradition. Die Art der dekorativen japanischen Tätowierungen, die wir heute kennen, fing an, sich um die Edo – Zeit von 1600 bis 1868 zu entwickeln. Der Roman Suikoden war Inspiration für die Tätowierer. Seine Holzschnitte stellten Männer dar, die mit Bildern wie Blumen, Tiger, Drachen und mythischen Tieren verziert waren.

Traditionell gestochene Tattoos mit starken Outlines und kraftvollen Farben. Die modernen Stile wie Neo Traditional und New School erkennt man an der Tiefe (3D). Die ursprünglichen Stile wie Old School, Traditional und Comic waren nur 2 Dimensional und hatten keine Tiefe.

Trash Style Tattoos

Trash Style Tattoos

Charakteristisch für den Trash Style ist eine Kombination aus fotorealistischen Motiven mit graphischen Elementen. Oft werden Teils große schwarze Flächen, Pinselstriche, oder auch abstrakte Formen eingearbeitet.

Maori Tattoos sind in der neuseeländischen Kultur fest verankert. Inzwischen sind die Maori Zeichnungen ein Tattoo Trend.

Für die Maori, das indigene Volk Neuseelands, sind die Tattoos mit den breiten Linien und klaren Mustern eng in ihrer Kultur verwurzelt. Jedes Symbol hat eine eigene Bedeutung und sagt etwas über die Person aus, die es trägt.

black is beautiful

Blackwork Tattoos, Pattern, Muster

Das Blackwork Tattoo kann aus den verschiedensten Motiven und Mustern (Pattern) zusammengestellt werden. Wie der Name vermuten lässt, wird hier mit viel schwarzer Farbe gearbeitet. Gerne auch sehr großflächig.